News * Kunst + Unterhaltung
stellysee - News, Kunst und Unterhaltung

31. März 2020

Umfrage vom Tag

Von wem ist dieser Satz

"Wer Jude ist, bestimme ich."

Jeden 10. richtigen Antworter erwartet eine kleine Überraschung. Mailt uns oder nutzt unser Kontaktformular, dann macht ihr alles imPerfekt

Eure Redaktion 

In Eile erzählt: BKA mit News zu Hanau

Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) stufen den Anschlag von Hanau einem Medienbericht zufolge   nicht    als Tat eines Rechtsextremisten ein. Tobias R. habe seine Opfer ausgewählt, um größtmögliche Aufmerksamkeit für seinen Verschwörungsmythos von der Überwachung durch einen Geheimdienst zu erlangen. Eine typisch rechtsextreme Radikalisierung habe er nicht durchlaufen, berichteten WDR, NDR und "Süddeutsche Zeitung". ENDE

Redaktion besorgt: alle durch Corona bekloppt geworden?


Küssen verboten

Jena führt als erste deutsche Stadt schrittweise Maskenpflicht ein: In Jena soll das Tragen eines Mund-und-Nasen-Schutzes Pflicht werden. Auch Bundesregierung denkt bereits darüber nach - als sinnvolle Ergänzung zum Händewaschen. In Österreich und Ungarn besteht diese Anordnung bereits. Die Maske darf nur noch zum Essen abgesetzt werden. 
Hintergrund: Vor allem menschlicher  Speichel gilt als Überträger von Covit19. Leute mit feuchter Aussprache gelten somit als besondere Gefährder für Mitmenschen. (tg)

23. März 2020

Was passiert, wenn eine Kollision mit einem Asteroiden bevorsteht

futurezone.at

Welche Maßnahmen wird es geben und was man aus dem Coronavirus lernen kann: Wir haben bei einem der zuständigen Astronomen nachgefragt.

Machen wir ein kleines Planspiel: Was würde passieren, wenn tatsächlich ein größerer Asteroideneinschlag auf der Erde bevorstünde? Welche Kette würde dabei in Gang gesetzt? Wer informiert die Bevölkerung und welche Folgen wären zu erwarten? Und wer trägt Schuld, wenn sich die Wissenschaftler irren?

"Die aktuelle Situation mit den behördlichen Maßnahmen rund um das Coronavirus gibt einen Vorgeschmack darauf, was passieren würde, wenn ein Asteroideneinschlag tatsächlich bevorstünde", sagt Astronom Rudolf Albrecht, im Gespräch mit der futurezone. Er ist technischer Experte in der österreichischen Delegation bei der UNO in Sachen Weltraumfragen. 

Schrittweise informieren
Eine erste Information darüber, dass ein größerer Himmelskörper auf die Erde treffen wird, wird von der zuständigen Stelle erarbeitet - das International Asteroid Warning Network (IAWN) sowie die Space Mission Planning Advisory Group (SMPAG) der Vereinten Nationen. "Als erstes werden die nationalen Regierungen über das UNO-Informationssystem in Kenntnis gesetzt", sagt Albrecht. In der Folge werden dann die nationalen Regierungen die Bürger eines Landes informieren.

Ähnlich wie bei den Maßnahmen rund um das Coronavirus ist davon auszugehen, dass die Bevölkerung schrittweise über den Sachverhalt und die Maßnahmen informiert wird. Das soll den Menschen eine gewisse Vorlaufzeit ermöglichen und Panikreaktionen verhindern.

Wie genau und wie schnell die Bevölkerung in Kenntnis gesetzt werden kann, hängt von den Umständen ab. Wird ein Einschlag erst in ein paar Jahren erwartet, sieht die Situation völlig anders aus, als wenn schon in ein paar Wochen mit einem Einschlag zu rechnen ist.

Stufe 1
Es ist davon auszugehen, dass in dieser 1. Stufe der Warnung nicht viel Konkretes über Einschlagszeitpunkt und -ort verkündet wird. Nicht, weil man es den Menschen vorenthalten will, sondern weil es die Wissenschaftler zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich selbst noch nicht genau sagen können. "Aus den laufenden Beobachtungen können wir mit der Zeit immer besser berechnen, wie groß der Himmelskörper ist und wo und wann er auf die Erde treffen wird", sagt Albrecht. 

13. März 2020

Außerirdische planen Besuch der Erde

Freitagnacht 00:01 Uhr: Ja Leute, wir leben und lieben in schwierigen bisweilen aufregenden NewsZeiten - momentan. Nun erreicht uns aber eine Nachricht, welche uns mehr als erstaunt. Sie versetzt uns in Exstase. Wie wir von der Interstellaren Weltraumbehörde ESOC MEES (Hauptquartier ll in Hessen) erfahren haben, planen Außerirdische unsere Erde bereits in absehbarer Zeit zu besuchen. Sie kommen in Friedensmission, sind nicht auf den ersten Blick als Wesen eines anderen Planeten zu erkennen und sprechen unsere aller Sprachen. In Kürze will uns ESOC MEES über Örtlichkeit und Zeit der Niederkunft bei einem Qrater-Treffen mit weiteren Details dieser SensationsNews informieren. Wir berichten in Bälde alles Neue zu diesem Thema an euch weiter. (eu) 

Eure Redaktion

Di. 24.03.20
*** Update, 10:00 Uhr: Wir stoppen hiermit Publizieren von Nachrichten über Außerirdische, weil ESOC MEES aufgrund einer Nachrichtensperre nicht mehr informiert. Als Gründe geben sie an, technische Schwierigkeiten, fehlende Serverkapazitäten sowie Programmausfälle. Sorry, Ende der Berichterstattung

So. 22.03.20
*** Update, 15.69 Uhr: Außerirdische hacken sich in Rechner von ESOC MEES ein: Euer Virus ist eine Erkrankung innerhalb eurer Lebensmittelkette; Pfirsisch beleidigt, Erdbeere verdorgen und Hühnerragut zäh. Höchste Zeit was zu ändern. Ende der Nachricht. 

Sa. 21.03.20
*** Ausgehverbote, kein Problem liebe Außerirdischen, zuhause ist es eh am Schönsten. Es gibt RTL (2) und Sport1 mit vielen guten Formaten rund um die Uhr. Und viele kostenlose Live-Konzerte zum Streamen im Internet, meldet hiesiges Heimat Ministerium. Wer trotzdem raus will, schaut erst mal aus dem Fenster. Steht da eine Frau mit Kind am Steuer? Jesus ist nicht dein Freund, schalt den Apple rasch wieder aus. Kein Scherz. Das Spiel ist aus. Geh neuen Weg. Sonst kommen alle nicht mehr raus (klingt schräg. Ist es auch und nennt sich sozialer Abstand im Paralleluniversum)

*** Update: ESOC MEES hat inzwischen die Freitags Nachricht aus dem All mit einem Decoder entschlüsselt: Wir rennen auf eurem Planeten schon lang unter euch herum, sehen könnt ihr uns aber nicht. Ende der Nachricht.

 Fr. 20.03.20
*** Update, 17:16 Uhr: ESOC MEES empfängt merkwürdige Geräusche aus dem All.


Do. 19.03.20
*** Update, 09:42 Uhr: langweilig: zurzeit keine neuen Nachrichten zum Thema "Außerdirdische planen Besuch der Erde". Wett er better. Wir gehen spazieren. Eentuell begegnen wir ja einem Außerirdischen persönlich.

So. 15.03.20
*** Update, 08:08 Uhr: Krisensitzung von Welt-AG für späteren Nachmittag zum Thema Landung Außer-irdischer angekündigt - durchgesickert ist bereits: Aussetzung jeglichen Handels auf Parkett. Stornierung aller Bar - und Kreditzahlungen, Einweisung von Börsenmanagern und Händlern in geschlossenen Vollzug, Chart-Techniker müssen zurück auf Schul-Bank, um zu kapieren, was fundamentale Daten im Spielbetrieb sind und sich Frage stellen lassen, weißt du, warum ihr spekuliert? Wer weiterhin berauscht  arbeitet, muss damit rechnen, lebenslang inhaftiert zu werden

*** Update, 07:53 Uhr: Bestätigung vom EU- Aufsichtsrat: Außerirdische haben Ruder in Börsenspiel in guter Absicht übernommen, um Zickzack-Kurs auf Parkett abzufedern.
Doch leider reagiert dumme Menschheit falsch.

***" Update, 07:07 Uhr: Die Börsen spielten wochentags verrückt, während ganz Europa sonntags noch schläft. Offensichtlich haben intergalaktische Kräfte ins Spiel eingegriffen und versuchen überhitzte Gemüter zu beruhigen.

Fr. 13.03.20
*** Update,13:09 Uhr: Planlos im Umgang mit Außerirdischen - das Robert-Koch-Institut rät den Bürger:innen, freundlich zu sein im Kontakt mit Besuchern aus dem All, da unsere Erde noch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse im Umgang mit außerirdischen Leben sammeln durfte. So dass abzuwarten bleibt, in welcher intergalaktischen Mission die Ankömmlinge unterwegs sind. 

*** Update 12:12 Uhr: Erste Bundesligavereine kündigen an, ihre Buden abzusperren, sobald Außerirdische vor ihren Stadien Schlange bilden sollten.

*** Update 12:05 Uhr: Sechs Bundesländer schließen ihre Schulen und Kitas. Reine Vorkehrung, heißt es aus Ländern. Damit es den jungen Menschen daheim nicht langweilig wird, gibt es ab nächsten Montag im Kinderchannel Kika+ ein Sonderprogramm über außerirdisches Leben. 

*** Update 11:38 Uhr: Ministerin der Streitkräfte, Frau AKK, will Bundesgebiet komplett abriegeln. Noch heute sollen Spezialeinsatzkräfte des Landes anrücken und klare Grenzen für Schengenbesucher abstecken, um so unkontrollierte Einreise von Außerirdischen zu verhindern. 

*** Update 11:28 Uhr: Das Rote Blatt, ein Medium Israels,  meldet in seiner heutiger Online-Ausgabe, das sich ein Außerirdischer bei ihnen spontan zu Besuch angekündigt hat. Derzeit laufe er am Sea Genezareth noch Schlittschuh, warum, weiß keiner, heißt es aus Militärkreisen. Er steht unter ständiger Beobachtung.

*** Update, 11:16 Uhr:  Die Außerirdischen tauchen offensichtlich an mehreren verschiedenen Örtlichkeiten unserer einen Welt gleichzeitig auf. So berichten Alice und Christoph Wagner, Forscherpaar aus Cern und unterwegs in Südamerikas Nationalparks, über hektisches Treiben in Tierwelt, welches sie bisher bloss kennengelernt haben, wenn ein ungewöhnliches Naturspektakel wie etwa ein Vulkanausbruch be-vorstand. 

*** Update, 11:15 Uhr: Autor Sasa Stanisic twittert, er habe Angst und will von keinem mehr berührt werden. Erst recht nicht von Außerirdischen Besuchern.

*** Update 11:00 Uhr: Mitglieder der Piratenpartei teilen aus aktuellem Anlass - Landung Außerirdischer -  mit, sie gehen in Kirche und beten für gesamte  Menschheit. 

***Update, 09:58 Uhr: US-Präsident erteilt von nun an Einreisestop für Europas Bürger:innen in die Vereinigten Staaten, um sicherzustellen, dass Außerirdische nicht die Luftbrücke nutzen, um in sein Land einzureisen.

*** Update, 09:57 Uhr: Physikerin Angela Merkel rät allen Bürger:innen, in Häusern, Werkstätten oder Lokalen Abstand zum Nebenmann zu halten. Niemand, auch nicht sie kann wissen, wie Äußerirdische auf gewöhnliche Menschen in geschlossenen Räumen reagieren. Sie will keine Verordnung rausgeben, aber ihre Empfehlung sei dennoch sehr ernst zu nehmen, so die deutsche Kanzlerin im Wortlaut weiter.

*** Update, 09:32 Uhr: interstellare Weltraumbehörde ESOC MEES meldet uns, Dr. Schingenschliff, Netzwerktechniker, hat sich von Zypern aus gemeldet, weil er dort ein ungewöhnliches Flugobjekt am Himmel von Insel beobachtet haben will. Zeitgleich sollen auch am Hudston-River Raumschiff gleiche Objekte aufgetaucht sein, das berichtet das dort ansässige physikalische Canadian Institute. Ebenfalls von dort bzw. ähnlicher Stelle berichtend, will Sänger Robin Williams Beobachtungen gemacht haben. Außerdem glaubt ein Radler aus Darmstadt ebenfalls, Ungewöhnliches am Himmel über der Stadt entdecken zu können. 

Wir bleiben dran am Thema. Aber auch unser Team ist in Sorge.  Wir haben keine logische Erklärung für das, was in unserer einen Welt gegenwärtig passiert. 

euer Blogteam

12. März 2020

Unsere anti-Umfrage

Mal ganz ernst: Wo will Menschheit eigentlich hin, können Maschinen unsere Spezie wirklich ersetzen und was bedeutet Solidarnosch zu deutsch? Antwort mit freiem Willen in Kommentarfunktion. Danke für eure Aufmerksamkeit! 

Für alle mit tollen Musikgeschmack hoer  einem Lustigen Vogel zu. Wir wissen zwar nicht, von was er singt ( no comprendo), aber egal. 



Rote Karte für Philosophie

Der Herr Filosoff und Autor zahlreicher Bücher hat offenbar den Schuss nicht gehört. Die Angst vor dem Corona-Virus schaffe das, was der drohende Klimawandel nicht schaffe, analysiert Richard David Precht im Gespräch mit einem Werbe- Branchenblatt am Rande eines Manager-Gipfels. Plötzlich könne der Staat eingreifen, verbieten und klare Grenzen setzen. Maßnahmen, zu denen sich die Gesellschaft angesichts des deutlich bedrohlicheren Abgrunds beim Thema Klimawandels nicht hinreißen läßt. Kann dem Mann mal bitte jemand daran erinnern, dass er Magister der Soziologie ist und kein Mediziner. Den Klimawandel und eine sich weltweit rasant ausbreitende Pandemie gegeneinander auszuspielen, ist einfach nur peinlich und absolut unangemessen. Bitte Redeverbot für peinliche Elfenbeintürmler! 

Für alle Wetter-Ahnen, bitte "let hym go" - zum Trost, still alive

Und ab nach Bern

Hallo Freunde,

unsere Korrespondentin in Bern (Maxi von Thun) hat drei Jobs in einem Jobportal gefunden, die dich interessieren könnten - also dir absolut nicht Worscht sein sollten.


Job 1: Software Entwickler


Deine Aufgabe:
  • / Rolle als Lead Developer
  • / Verantwortung für technische und fachliche Projektergebnisse
  • / Anwendung von Microsoft-Technologien und -Produkte mit dem Schwerpunkt SharePoint-Clientside- und -Serverside-Entwicklung
Dein Profil:
  • / Selbstständig, kommunikativ und analytisch
  • / Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • / Erfahrung in der Applikationsentwicklung mit SharePoint und/oder O365, HTML/CSS/JavaScript, C# und dem .NET Framework.
Organisatorisches:
  • / Start: ab sofort
  • / Dauer: 6+ Monate
  • / Arbeitspensum: 100%
  • / Ort: Bern mit Möglichkeit für Homeoffice
Job 2: Business Analyst
Deine Aufgabe:
  • / Arbeiten und Prototyping direkt mit den Services von Office 365
  • / Beratung in der Welt des Digital Workplace
Dein Profil:
  • / Selbstständig, kommunikativ und analytisch
  • / Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • / Informatik- oder Wirtschaftsinformatik Studium
  • / Erfahrung in Beratung rund um die Thematik Digital Workplace mit Office 365.
Organisatorisches:
  • / Start: ab sofort
  • / Dauer: 6+ Monate
  • / Arbeitspensum: 80%
  • / Ort: Bern mit Möglichkeit für Homeoffice
Job 3: Project Manager

Deine Aufgabe:
  • / zentrale Ansprechperson im Projekt
  • / Verantwortung für die erfolgreiche Umsetzung der Lösungen
Dein Profil:
  • / Selbstständig, kommunikativ und analytisch
  • / Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
    / ordentlich im Umgang mit Daten, Bildern und Loseblattsammlungen
  • / Informatik- oder Wirtschaftsinformatik Studium
  • / Erfahrung im Führen von Projekten oder als Business Analyst im Bereich Software
Organisatorisches:
  • / Start: ab sofort
  • / Dauer: 6+ Monate
  • / Arbeitspensum: 80%
    / Menschen mit Behinderung willkommen
    / Verantwortung für eigenes Tun übernehmen, sprich: du bist pingelig
  • / Ort: Bern mit Möglichkeit für Homeoffice


    Interesse geweckt? Dann sag uns Bescheid, wir connecten dich dann mit unserer Schweizer Korrebonndentin. Link versenden wir nicht, weil das BSI (Bundesministerium für Sicherheit) davor warnt.

  • Dein Team vom Blog
P.S. Bevor wirs vergessen: Es handelt sich um Pflichtpraktika, bei denen du Punkte für deinen Master sammeln kannst. Bezahlt wird nicht viel, aber es ist wie immer Verhandlungssache.Wer gut auftritt, holt für sich etwas raus. Die Bewerbungsgespräche laufen via Skype. Also mach dich hübsch fürs Gesrpäch. Vie Glück, wir drüccken die Däumchen und übernehmen für dich keine Gewehr.

11. März 2020

Ortsunabhängiges Praktikum

Lust auf ein Praktikum "Online Marketing" im Homeoffice

Deine Aufgaben:
  • Erstellung, Pflege und Überarbeitung von Inhalten
  • Erstellung von SEO-Analysen mit Tools wie Ahrefs inkl. Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Optimierung & Umsetzung von Off-Page SEO Maßnahmen 
  • Unterstützung bei der Implementierung technischer Verbesserungen auf der Website
  • Überwachung wichtiger Leistungskennzahlen mit Hilfe von Google Analytics und Google Search Console
Dein Profil:
  • Bachelorstudent:in
  • Neugier auf Suchmaschinen-Optimierung (SEO) und Content Management
  • Interesse für journalistische Inhalte
  • Sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Unser Angebot:
  • Coaching & Mentoring 
  • Praktikum (bis sechs Monate)
  • Homeoffice und damit völlig ortsunabhängig
  • Cooles und motiviertes Team, mit viel Möglichkeit zur Mitgestaltung
Interesse? Ruf unseren Teamviewer an oder schick uns eine Mail und schon sind wir connected. 

Wir freuen uns auf dich!

Dein Blogteam


9. März 2020

Macht Corona Strich durch Rechnung

Das werden die Anhänger mobiler und bargeldloser Bezahlverfahren erfreut lesen. Geld stinkt zwar bekanntermaßen nicht, aber es ist aus Sicht der WHO (dt.: Weltgesundheitsorganisation) schmutzig genug, um zur Verbreitung des Coronavirus beizutragen. Deshalb sollten sich die Leute, wenn sie Wahres für Bahres eingekauft haben, danach die Hände waschen. Wichtig auch: Nach und vor dem Essen Händewaschen nicht vergessen. So die WHO- Empfehlung. Außerdem meldet die Organisation, dass Covit19-Virus Wärme nicht leiden kann. Spätestens im Sommer ist also mit Entspannung zu erwarten. 

Corona hinterlässt überall Spuren
Vergesst daher auch nicht - hin und wieder mit einem Tuch euer Handy abzustauben, Fläche zu reinigen und Kontakte zu überprüfen. Und gebt es nicht in fremde Hände ("dürft ich das ihre mal benutzen, hab das meine vergessen") So schützt ihr Technik, von welcher bislang nicht bekannt ist, wie sie auf Virus reagiert. (sbs) 

Tipp des Tags

Wer jetzt noch Platz im Tank hat, sollte rasch den Preisrutsch am Rohstoffmarkt nutzen und nachfüllen. Obs die schwedisch-norwegische Klima-Aktivistin Greta freut oder nicht, Ölpreis war seit 1991 nicht mehr so günstig wir zurzeit. Wie Sie richtig Geld sparen können dank günstiger Börsenkurse, verraten wir in unserem  Rohstoffspezial "Gute News für Mieter und Hausbesitzer", welches am Freitag als kostenloses Whitepaper erscheint. (sbs)

8. März 2020

Sunday-Smile für tolle Frauen

"Die Höhle, das sind die Anderen."
Zitat eines unbekannten Editoren zum Weltfrauentag 2020 über erfolgreiche Gründerinnen 

Wir haben eine Website für euch entdeckt, auf welcher nachzulesen ist, was Eltern, sprich Mütter und Väter, an ihren Töchtern am meisten bewundern. Tolle Zitate und berührende Ansichten anlässlich des Weltfrauentag.


6. März 2020

Starke Frau mit sunny Boy

Meghan und Harry in London bei Regen
Übrigens in Vorbereitung auf den Weltfrauentag haben wir eine gefunden, die sich stets für Frauenrechte einsetzt: Maghan Markle. Wir haben ein Foto mit ihrem sweety Husband Harry (Übersetzung: in Eile) gefunden, auf den Straßen von London, bei Regenwetter. Wenn dies kein Traumpaar ist .. Modern, romantisch, demnächst sogar auf eigenen Füßen stehend und unabhängig von Titeln und Eitelkeiten. Starke Person mit einem funny Man. Sie haben auch ein erfolgreiches Netzwerk an Freunden mit ähnlichem Profil wie Frauenrechtlerin Amal mit ihrem George Cloony sowie Feministin Simone Beauvoir mit ihrem Intellektuellen Jean-Paul. 

Kennt ihr auch so tolle Couple-People ob zu Lande oder auf dem Wasser ohne Berührungsängste? Dann schreibt uns, wir präsentieren sie gern bei uns im Blog. Wir suchen eure großen Stories über ganz normale Menschen zum Weitererzählen, weil sie Vorbilder sein könnten.

eureEsmeralda
vom Blogteam

5. März 2020

Umfrage zum Weltfrauentag

Am Sonntag ist Weltfrauentag. Grund genug mit den Männern ins Gespräch zu kommen. Unsere heutige Frage geht an euch, liebe Männer:

Mit welchem Frauentypus hab ihr es in eurer Partnerschaft zu tun? Denkt drüber nach und stellt euch folgende Situation vor: ihr wollt, dass Müll wegkommt. Wie erreicht ihr dies am besten.
  1. ihr bittet sie freundlich
  2. ihr streitet mit ihr, wer heute dran ist
  3. ihr setzt ihr Pistole auf die Brust, sprich: ihr droht eurer Partnerin
  4. albern, ihr diskutiert nicht rum und macht es lieber gleich selbst
  5. ihr schreibt einen Plan, in dem steht, wer wann was zu tun hat
  6. ihr küsst eure Liebste dahin, wo es ihr am besten gefällt und stellt anschließend eure Müll-Frage
  7. ihr überrascht sie mit einer kleinen Aufmerksamkeit und erinnert sie daran, dass Müll abgeholt wird
  8. ihr ruft sie vom Büro aus zuhause an und fragt, ob die Liebe an den Müll gedacht hat
  9. nichts von allem, eure Antwort ist: ...
Schreibt uns, wir freuen uns auf eure Antwort, wer will,
dem schreiben wir eine Antwort mit hilfreichen Tipps für euren jeweiligen Typus Frau. 
Wie ihr eure Partnerschaft erfolgreich macht.


Euer Blogteam in Zusammenarbeit 
mit Frau Doktor Sommer 


Brauchts das wirklich?

Live-Trackink: Franierte zwe Milliarden Euro will die Deutsche Post DHL Gruppe in die Digitalisierung investieren. Noch in diesem Jahr will DHL das Live-Tracking von Paketen ermögliche. Auch der Weg einer Briefsendung soll künftig telweise online machverfolbar sein, schrebt Nachrichten Magazin Der Spiegel. (imi)

4. März 2020

And the "IAA" goes ...

Die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) zieht von Frankfurt nach München, schreibt der Tagesspiegel. Der Automobilverband VDA musste sich zwischen Frankfurt, München und Hamburg entscheiden. Laut Tagesspiegel fiel die Wahl u.a. auf München, weil die Autoschau dort "die nötige politische Unterstützung" erhalte. (tag)

Buchmesse abgesagt

280 000 Besucher hatte die Leipziger Buchmesse (12.-15.März) in dieser Woche auf dem Messegelände erwartet. Die literarische Großveranstaltung wurde gestern abgeblasen. Um, wie es aus sächsischer Landesregierung heißt, die Bevölkerung vor Ansteckungen mit dem Corona-Virus zu schützen. Vorbildlich. Das Land Sachsen kennt sich mit dem Thema Hygiene bekanntermaßen aus. In Dresden steht das gleichnamige, recht bekannte Deutsche Hygiene Museum.

Viele Künstler:innen hatten sich bereits auf diesen Event gefreut - nicht nur, um ihre neuen Werke Besucher:innen vorzustellen. Sondern um auch Kollegas zu treffen. Einige fragen sich, warum Veranstalter die Messe eigentlich nicht rasch ins Internet verlegen kann. Technisch dürfte dies kein Problem darstellen. Es fehle wohl am Willen, einer gewissen Trägheit geschuldet. Für künftige Messen sollte aber darüber nachgedacht werden. So die Meinung einiger Künstler:innen. (sbs)

New Model: Artists will be pushed

Der Musikstreamingdienst Deezer mit Sitz in Paris will unbekannte Künstler pushen und ändert daher sein Abrechnungsmodell. Bslang fließt ein Großteil der Gebühren von Musikstreamingabos nicht indie Taschen von Künstler*innen, die sie hören. Deezer hat deshalb die User Centric Payment (UCPS) Initiative gestartet. Mit einem nutzerbasierten Abrechnungsmodell sollen Streaming-Einnahmen fairer an Künstler:innen verteilt werden. Dabei steht nicht der Marktanteil, sondern die Nutzungshäufigkeit von Originalen im Zentrum dieses Systems. Infos auch auf: deezer.com/ucps.

3. März 2020

Rätsel: Der stille Raum

Irgendwo in Deutschland. Es ist Abend. Eine Frau, allein in ihrem Apartment. Sie sieht uns nicht. Aber wir, wir schauen ihr bei jeder noch so kleinen Handbewegung zu. Abendessen, Fernsehen, Wohnungsputz, Kartenlegen: Rituale eines scheinbar belanglosen Alltagsabend. Die Frau schweigt. Den ganzen Abend. Wir glauben uns im Theater. Sind es aber nicht. Es ist auch kein persönliches Wunschkonzert im privaten Raum mit versteckter Kamera.

Wo sind wir, wer ist die Frau und warum sehen wir sie, sie uns aber nicht? Wenn ihr meint, es zu wissen, schreibt uns eure Antwort - gern auch ausführlich. Der 100. Rätsel-User erhält ein Geschenk von uns.

Das Blogteam




Auf dem Ideen-Gipfel

Schweiz. Zusammen auf einem Ideen-Gipfel sitzend, denken wir nach über romantische Beziehungen - wovon leben sie, von Illusionen, von Verträumtheit, von Erinnerungen an schlechte Zeiten mit einem Verflossenen, um jetzt alles besser werden zu lassen, von einem gemeinsamen Feindbild, das sie berauscht und zusammenschweißt in guten wie in schlechten Zeiten? Oder ein Mix aus allen diesen Zutaten? Wir packen ein paar gute Gedanken zusammen, senken unsere Köpfe gemeinsam übers Storyboard und freuen uns alle zusammen über schöne neue Ideen für romantische Beziehungen. Der eine formuliert mit rosa Brille, ein weiterer bevorzugt mit dunkel gefärbtem Zwickelgläsern, ein anderer lehnt generell Sehhilfen zur Klarsicht ab - wir weisen auf Höhen und Tiefen wie bei einer anstrengenden Bergtour hin. Ob zwei es nach ganz oben schaffen, hängt nicht nur davon ab, ob sie ganz unten auch erfolgreich waren. Nein. Die Frage ist banaler: wo wollen beide gemeinsam hin - nicht nur im Urlaub, sondern auch im tagtäglichen Leben? Wie wichtig ist Freiheit für eine funktionierende Beziehung? Kann uns Algebra beim Finden von neuen Antworten helfen, ein neues Pferdebesteck (sorry: Insiderscherz auf dem Gipfel) oder sogar die Verbundkarte einer S-Bahnlinie? Wir kritzeln und krakeln zusammen auf dem Storyboard in einem hellen Kreativraum ohne Zutritt.

Die Ergebnisse unserer Ideen-Reise veröffentlichen wir in einem Weißbuch, sobald wir vom Gipfel zurück sind.

Euer Blogteam




2. März 2020

Heute-Umfrage

Tach zusammen,

unser Team war am Wochenende auf Shoppingtour, Nicht um den Wagen vollzuladen - versteht sich. Nein, bloß um einmal mitzubekommen, wie manche Paare ihre Partner:innen anredenKurios bis richtig lustige Bezeichnungen haben wir gefunden. Vielleicht sind auch Sie in unserer Liste von Kose-Namen dabei. 

Wie gefällt zum Beispiel
  • Schatzbuzzi
  • Babylein
  • Lieblingsmensch
  • Du Vettel (dabei war diese Dame ausgesprochen schlank)
  • Mein Miröchen
  • Männlein
  • Brezel
  • Dada
  • Pubsi
  • Flachser
  • Assisi
  • Wichser
  • Arsch
  • Mubsimiez
  • Dämchen
  • Säcki
  • Paranoia
  • Piekhe
  • Staubtuch (kein Verhörer, dachten wir auch zunächst)
  • Penne
  • Karona
  • Dirdo
  • Litschi
  • Frako
  • Ohayo
  • Maskotchen
Jetzt sind Sie dran. Wie nennen Sie ihre:n Partner:in?
Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf kreative Antworten.

Das Blog-Team



P.S. Sprachliche Entgleisungen und Beleidigungen haben wir nicht erwähnt. Sie sind strafrechtlich verfolgbar und gehören nicht in unsere Unterhaltungskultur.

1. März 2020

Sontagselbstversuch

An Sontagen wie diesem schaut man ins Literatur-Regal und findet Lektüren wie diese:
  • Zeitreisende
  • Korrektouren
  • Frans im Glück 
  • Meiers Almanach
  • Gutjahrs letzte Gedanken
  • Siebte Säule der Erde
Wir greifen zum Ersten. Eine Reise in der Gegenwart, welche zurück in die Vergangenheit führt. Alles kommt bei den Protagonisten anders, obwohl es sich für sie irgendwie bekannt anfühlt. Klingt schräg, ist es aber nicht. Dabei greifen wir zum Zweiten und beginnen zu lesen. Ein Roman, in dem sich die Hauptfigur anschickt, in seiner Geschichte zu fummeln. Er ist natürlich mit Menschen verbunden, so dass auch diese Leben aufgrund dieser Fummelei beeinflusst werden. Sie begegnen sich rein zufällig, ihre Wege trennen sich wieder, und dennoch bleiben diese Begegnungen nicht ohne Wirkung. Als Leser fragt man sich hin und wieder, wären sich manche Menschen besser nicht begegnet, hätte ihr Leben eine ganz andere Wendung genommen oder ist manches einfach schicksalhaft dem Menschen vorbestimmt. Gibt es Zufälle - wirklich? Hat der Mensch einen freien Willen, kann er freie Entscheidungen treffen? Zurück zum Ersten: Protagonist lernt im Laufe des Romans eine Frau kennen (Erster Roman). Er glaubt sie zu kennen. Woher weiß er nicht. Sie erinnert ihn an eine Person. Nur an welche? Wenn er träumt, begegnet er sich selbst in seinem Traum - als Jedi (Zweiter Roman). Dieser Jedi erlebt viele Abenteuer und begegnet vielen Fabel- und Feenwesen. Traum - Wachsein. Irgendwann wissen alle nicht mehr, schlafen wir oder wachen wir, schlafen wir allein oder zusammen in einem Schlaflabor mit einem Jedi oder Zeitreisenden. Nun sind wir vom Ersten und Zweiten so verwirrt, dass wir beide Lektüren wieder ins Regal stellen. 

Solltet ihr auch mal mit zwei Eurer Lieblingsromane ausprobieren. Solange hin und her lesen, bis sich alle Geschichten miteinander verbinden. Wenn´s dann aber so verwirrend wird, wie bei uns, unser Tipp: ruhig die Romane zurückstellen, Mütze Schlaf nehmen und vom Ende der Geschichten träumen. Wir - sprich das Redaktionsteam - träumt immer eine Love-Story. Irgendwie schön an einem Sonntag wie diesem.





Lass dich von uns unterrichten